Projekt
Autobahndirektion Südbayern - Sanierung Dienstgebäude Seidlstraße 7-11

IMP-Leistungen
Objektüberwachung
Gesamtbaukosten
3,3 Mio. € (KGr. 300 - 700)
Leistungsdauer
2006 - 2011
Auftraggeber
Autobahndirektion Südbayern
Mehr Informationen...

Autobahndirektion Südbayern - Sanierung Dienstgebäude Seidlstraße 7-11

Das heute als Dienstgebäude der Autobahndirektion Südbayern genutzte Gebäude war um 1900 von Emanuel Seidl errichtet worden. Schwerpunkte der durchgeführten Sanierung waren u. a. die Instandsetzung der gesamten denkmalgeschützten Fassaden einschließlich der Fenster (mit erforderlichen Teilerneuerungen) und die Instandsetzung des Daches. Des Weiteren wurden die ehemals vorhandenen Portalskulpturen reproduziert, die innen liegenden Holztreppenhäuser unter brandschutztechnischen Gesichtspunkten instand gesetzt sowie die gesamte Elektroinstallation und das EDV-Netz modernisiert. In einer weiteren Teilmaßnahme wurde das Dachgeschoss der Häuser 9 +11 zur Unterbringung von weiteren Büros ausgebaut.

Objektüberwachung durch IMP / Besonderheiten des Projektes

  • Durchführung der Sanierungs- und Umbaumaßnahmen bei laufendem Betrieb mit allen erforderlichen Koordinierungs- und Sicherungsmaßnahmen
  • Koordinierung der Fluchtwegsituation der Belegschaft während der Baumaßnahmen in den Treppenhäusern
  • Umfangreiche Instandsetzung von Kriegs- und Brandschäden am Dachstuhl
  • Weitgehende Vermeidung von Störeinflüssen der Baumaßnahmen auf den laufenden Bürobetrieb durch Errichtung eines Bauaufzuges für den Dachausbau