Projekt
Pfarrheim mit Kinderkrippe St. Georg, Unterbiberg - Neubau

IMP-Leistungen
Lph. 4 - 8 / 9 HOAI § 33 ff. - Projektleitung / Projektsteuerung (AHO)
Gesamtbaukosten
ca. 6,8 Mio. € (KGr. 200-700)
Leistungsdauer
2014 - 2016
Auftraggeber
Kath. Filialkirchenstiftung St. Georg Unterbiberg
Mehr Informationen...

Pfarrheim mit Kinderkrippe St. Georg, Unterbiberg - Neubau

Als „Pilotprojekt“ baut die Filialkirchenstiftung St. Georg, Unterbiberg erstmals als Bauherr unabhängig vom Erzbischöflichen Ordinariat den Neubau eines Pfarrheims mit Wohnung und Kinderkrippe in Unterbiberg.

Der Neubau besteht aus drei voneinander getrennten Nutzungseinheiten, dem Pfarrheim, der 2-zügigen Kinderkrippe und einer Bedienstetenwohnung. Das 2-geschossige Gebäude mit Satteldach wird in Massivbauweise errichtet und erhält eine Teilunterkellerung im südlichen Gebäudeteil, welche dem Pfarrheim zuzuordnen ist. Im Erdgeschoss werden die beiden Nutzungseinheiten Pfarrheim und Kinderkrippe baulich durch einen öffentlichen Durchgang geteilt. Im Obergeschoss befindet sich neben weiteren Räumlichkeiten des Pfarrheims auch die Wohnung.

Die direkt an das Gebäude angrenzende öffentliche Fläche wird im Zuge des Neubaus als Erweiterung und Vervollständigung des Marktplatzes der Gemeinde Unterbiberg mit überplant. Der Teilbereich der Kinderkrippe wird teilweise durch Fördermittel des Investitionsprogramms „Kinderbetreuungsfinanzierung“ 2008 - 2014 finanziert. Der dadurch bedingte, sehr enge Terminrahmen bis zur Fertigstellung stellt eine besondere Herausforderung und Schwierigkeit bei der Realisierung dieses Projekts dar.
Der Neubau ist gemäß BayBO als Sonderbau der Gebäudeklasse 3 zu klassifizieren.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen