Projekt
Verwaltungsgemeinschaft / Zweckverband Schulzentrum Ottobeuren

IMP-Leistungen
Lph. 6 - 9
Gesamtbaukosten
ca. 19,0 Mio. € (KGr. 200 - 700)
Leistungsdauer
2013 - 2017
Auftraggeber
Verwaltungsgemeinschaft Ottobeuren
Mehr Informationen...

Verwaltungsgemeinschaft / Zweckverband Schulzentrum Ottobeuren

Das Schulzentrum Ottobeuren wurde im Jahre 1976 in Betrieb genommen. Der Gebäudekomplex wurde als Stahlbetonskelettbau mit vorgehängter Fassade (Verglasungen und Sichtbetonflächen) erstellt. Der gesamte Gebäudekomplex entsprach nicht mehr dem heutigen Stand der Technik. Der zu sanierende Gebäudebestand wird abhängig von den Geschossen unterschiedlich genutzt (Verwaltungsräume, Klassen- und Fachklassenräume, Gruppen- und Lehrmittelräume, Technik- und Lagerräume).
Die Sanierung erfolgte bei laufendem Schulbetrieb in 4 Bauabschnitten. Während der Bauarbeiten sind einige Klassen in Schulcontainern untergebracht.

Bei der Generalsanierung waren u. a. folgende Kriterien zu beachten:
Erhaltung, Erneuerung und teilweise Ergänzung der vorhandenen Bausubstanz, Funktionalität, Wirtschaftlichkeit, Kosten für Bauunterhalt, Brandschutz, Energetische Sanierung unter Berücksichtigung innovativer Ansätze und Barrierefreiheit. Förderantrag über Regierung von Schwaben.

Objektüberwachung durch IMP

  • Sanierung in 4 Bauabschnitten unter laufendem Schulbetrieb
  • Einbeziehung der Schulleitung zur Baustellenkoordination mit Rücksicht auf Schulbetrieb z. B.
  • bei anstehenden Abiturprüfungen oder Sicherheit Baustellenzufahrt und Schulbushaltestellen
  • Unterbringung von einzelnen Klassen in bereitgestellten Schulcontainern
  • Vorbildfunktion der Handwerker, z. B. Rauchverbot innerhalb des gesamten Schulgeländes
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen